8. August 2014 Jan Philipp Burgard

Moderation mit Bundespräsident Gauck

„Wer am Sonntag verschläft und die Wahl versäumt, dem erscheine ich im Traum“. Mit diesem Aufruf, bei der Europawahl an die Urne zu gehen, begann Bundespräsident Joachim Gauck ein Interview mit Jan Philipp Burgard. Vor rund 500 internationalen Studierenden an der Hochschule Kleve diskutierte der Bundespräsident eine Stunde lang über Themen wie europäische Werte, die Euro-Krise, die EU-Asylpolitik oder die Ukraine-Krise. Junge Menschen sähen Frieden in Europa als Normalzustand an, sagte Gauck. „Ich habe Enkelkinder in Ihrem Alter. Wenn ich denen mit Frieden komme, dann sagen die: Hey wovon redest Du Alter?“. Aber Europäer in Estland, Lettland, Litauen und Polen hätten jetzt ein Gefühl der Bedrohung. „Plötzlich erleben wir, dass der Segen Europas darin besteht: Wir können untereinander gar keinen Krieg mehr führen. Wir haben uns verbündet und uns aneinander gebunden“, so der Bundespräsident.

bundespraesident-2 bundespraesident-3 bundespraesident-4

Kontakt